Rumänien September 2016

Hilfe, die ankommt…

Das Motto der Ökumenischen Hilfe Neunkirchen Seelscheid e.V. wurde auch mit dem Hilfstransport 2016 umgesetzt und vor Ort überprüft. Der Vorstand der ÖHS reiste auch dieses Mal wieder dem mit 18 Tonnen beladenen Sattelzug hinterher und war vor Ort zugegen als viele Helfer zum Abladen und Verteilen kamen.

Dank der langen Kontakte zu Waisenhäusern , Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern, dem Deutschen Forum usw. werden viele Spenden schon in Deutschland nach Bedarf zusammengestellt und sinnvoll verteilt.


In Baia Sprie war der Arzt Silvio Stanescu überglücklich, dass er mit vielen Verbandsstoffen, mit einer großzügigen Medikamentenspende der Max und Moritz Apotheke, mit Scheren der Fa. Fuhrmann, Pinzetten, Waschmitteln der Firmen Thurn und Dalli und Hygieneartikeln bedacht wurde. Der Bürgermeister dieser Stadt hat es geschafft, ca 300 Bürger als Aktionäre zu gewinnen, die eine Immobilie nach und nach ausbauen, um mit engagierten Ärzten die Patienten aus der Stadt und dem Umland umsonst oder gegen eine geringe Spende zu behandeln und die erforderlichen Medikamente mitzugeben.

 

 (Foto: ÖHS-Neunkirchen-Seelscheid)

Im Untergeschoss wurden Duschen für Bürger eingerichtet, die kein Geld für Wasser und Heizung in der Wohnung haben und hierher kommen, um zu duschen und ihre Wäsche zu waschen. Die von der ÖHS überreichten Waschmittel und Hygieneartikel konnten direkt sinnvoll eingesetzt werden. Ebenso wurde das von der Stadt betriebene Altenwohnheim bedacht. Etwa 70 alte Bürger leben hier in 2- bis 4 - Bett - Zimmern in einem Haus mit großem Garten , wo die Schweine hinterm Haus noch mit Küchenabfällen gefüttert werden und leckeres Fleisch für den Eigenbedarf liefern. Wer will, kann hier beim Essen vorbereiten, Tisch decken usw. helfen. Auch Demenzpatienten können sich hier frei bewegen und dank eines kleinen GPS Gerätes auch wieder geortet werden. Das Engagement des Bürgermeisters und seiner Mitstreiter ist bemerkenswert und sollte nach Möglichkeit weiter unterstützt werden. Im Kindergarten in Baia Mare wurden viele Spielsachen und sprachfreie Lernspiele verteilt. Reparierte Kinderroller und Fahrräder für Kleinkinder wurden strahlend ausprobiert.

Die Musikschule freute sich über Gitarren, Keyboard, Klavier und Noten. Kleiderspenden, eine neue Spülmaschine, Waschmittel und Pflegeartikel wurden von Bedürftigen im Deutschen Forum abgeholt. Hier fanden auch Rollatoren, Krücken, Brillen, Schuhe, Taschen und deutsche Bücher noch gute Verwendung. Deutsche Sprache und Deutsches Brauchtum werden hier noch intensiv gepflegt. Auf der Wunschliste für nächstes Jahr stehen elektrische Haushaltsgeräte wie Mixer, Toaster, Waffeleisen, Bügeleisen und auch gebrauchte Waschmaschinen und Trockner. Besuche in einer Tagesstätte für Straßenkinder , einer Tagesstätte für Behinderte, einer Rehaeinrichtung für Unfallopfer und Schlaganfallpatienten standen ebenfalls auf dem dicht gedrängten Programm der ÖHS Vertreter.

In einer Betreuungsstation für Romakinder überzeugten fröhliche Kinder, dass die Idee von Schulbildung, warmen Mahlzeiten und Freizeitangeboten mit familiärem Charakter viele Probleme im Vorfeld angegangen werden können. Überall wird versucht, gute Arbeit zu leisten. Der Mangel an Material, Kleidung, Nahrung und Geld erschwert jedoch das Engagement. Jede Spende ist hier herzlich willkommen.

Drei Kinderheime in Calinesti und Ocna Sugatac sollen zu Weihnachten mit individuellen Weihnachtspäckchen bedacht werden.

Die Ökumenische Hilfe würde sich hierfür über Süßigkeiten- Spenden und Spielzeug freuen.

Jede Spende wird bei Jürgen Lang, Im Immenthal 68 , gerne entgegengenommen.


 (Foto: ÖHS-Neunkirchen-Seelscheid)