Rumänien September 2020

Erneuter  Hilfstransport der Ökumenischen Hilfe Neunkirchen - Seelscheid - Trotz Corona Restriktionen

Die Angst, dass dieses Jahr durch die Corona-Pandemie kein Transport der ÖHS würde stattfinden können, war zum Glück unbegründet. Private Spenden, Geldzuwendungen von der evangelischen Kirchengemeinde Seelscheid, von der Bürgerstiftung Seelscheid, von einer ortsansässigen Baufirma und vom Lionsclub haben es uns ermöglicht, die erhöhten Transportkosten zu tragen.

Waschmittel, Hygieneartikel, Verbandsstoffe wurden  auch für diesen Transport wieder großzügig zur Verfügung gestellt. Eine große Anzahl von Rollatoren und Rollstühlen, Fahrrädern, Großküchengeräten und weiße Ware wurden abgegeben. Große und kleine Spenden ( Kinderkleidung, Spielzeug, Bettwäsche usw. ), die auch von „privaten Wiederholungstätern“ immer wieder gebracht werden, haben es möglich gemacht, dass das gut gefüllte  Lager mit den vorbereiteten Paletten am Montag, den 3.September 2020 geräumt werden und in den großen Transporter umgepackt werden konnte. So konnten schon bald die hilfreichen Sachen in Rumänien in verschiedenen Kinderheimen, im Krankenhaus in Baia Mare, in Altenheimen und im Deutschen Forum verteilt werden.

Dank Beate, dem ÖHS Mitglied mit großem Traktor und Gabelstapler, ist das Beladen mittlerweile sehr viel einfacher geworden und mit Unterstützung ihrer Familie sowie einigen treuen Helfern war der Lastwagen auch recht schnell beladen.

Zum ersten Mal kam die ÖHS in den Genuss, viele schöne Stricksachen für die Kinderheime in Baia Mare zu verpacken.

Die fleißigen Damen vom Strickclub Much unter Leitung von Frau Fielenbach haben mit viel Liebe und Phantasie wunderschöne Kinderjäckchen, Schals , Socken und große  Decken gefertigt. Auch eine fleißige Strickfee aus Wolperath hat ihre gesammelten Stricksachen überlassen.

Herzlichen Dank an Alle !